Home

Mit Zuversicht in die Zukunft!

JUMP IN

Montag, 11. Februar 2002

In zwei aufeinanderfolgenden Versammlungen haben die Mitglieder der Musikgesellschaft Port und der Jugendmusik JUMP IN die traktandierten Geschäfte genehmigt und positive Impulse für das neue Vereinsjahr gesetzt.

-roma- In seinem Jahresbericht hob der Präsident Martin Rösch die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres heraus. Zentraler Anlass war dabei der Seeländische Musiktag im Juni 2001. Die Rückmeldungen der teilnehmenden Vereine und des Verbandes zeigten, dass unter der Leitung des OK Präsidenten Heinz Friedli ein praktisch pannenfreies Fest organisiert werden konnte. Einzig der eher bescheidene Besucheransturm auf das Galakonzert der Landwehr de Fribourg dämpfte die Erwartung auf einen beachtlichen Reingewinnes.
Dank dem Einnahmenüberschuss am Musiktag konnte die Jahresrechnung mit einem kleinen Gewinn abschliessen. Für das laufende Jahr ist aber ein Ausgabenüberschuss vorgesehen. Zum einen werden neue Uniformhemden und neue Instrumente angeschafft und ein gemeinsamer Ausflug ist vorgesehen. Die Jugendmusikkommission wird sich in diesem Jahr mit der Finanzierung der Ausbildung auseinandersetzten.
Bei der Jugendmusik haben sich 7 neue Mitglieder für den Kurs eingeschrieben und nach den Theorieblock bereits das gewünschte Instrument erhalten und damit den Mitgliederbestand weiter nach oben steigen lassen. Bei der Musikgesellschaft hat sich der Bestand nicht wesentlich verändert. Im vergangenen Jahr konnten Josiane Kleinert, Simona Wiedmer in den Verein aufgenommen werden und Sandra Hübscher nimmt als Jungbläserin an beiden Proben teil. Schwerpunkt der Aktivitäten sowohl der Jugendmusik wie auch der Musikgesellschaft wird in diesem Jahr die gezielte Mitgliederwerbung sein. Obwohl sich der Verein bewusst ist, dass dies in der heutigen Zeit ein sehr schwieriges Unterfangen ist, ist man zuversichtlich, dass die Lücken in absehbarer Zukunft wieder geschlossen werden können. Als Anreiz dazu hat der Verein entschieden, am Seeländischen Blasmusikwettbewerb 2003 teilzunehmen.

Bei den Wahlen musste ein Posten ersetzt werden. Für die zurückgetretene Miranda Friedli wurde Simona Wiedmer neu gewählt. Die anderen Posten blieben unverändert: Martin Rösch, Präsident, Philipp Heiniger, Vizepräsident, Regula Saez, Kasse, Hugo Krähenbühl, Beisitzer. Musikkommission: Willi Rösch, Obmann, Max Gmür und Simona Wiedmer, Beisitzer. Das Amt des musikalischen Leiters konnte noch nicht besetzt werden. Stellvertretend wird die Musikgesellschaft und die Jugendmusik Port vom Vizedirigenten geleitet. Auch bei der Jugendmusikkommission gab es keine Änderung: Brigitta Wiedmer, Jacqueline van Uum und Melanie Warmbrodt überwachen die Aktivitäten der Jugendmusik JUMP IN (Jugendmusik Port, Ipsach und Nidau).

Sieben Jungbläser und vier Aktivmitglieder konnten für fleissigen Probenbesuch ein Präsent entgegennehmen.

Das Tätigkeitsprogramm beinhaltet wieder die zwei Schwerpunktkonzerte Unterhaltungsabend und Frühlingskonzert, bei denen die Jungbläser auch aktiv mitmachen werden. Geplant ist ebenfalls die Teilnahme am Braderieumzug, sowie weitere kleinere Auftritte innerhalb der Gemeindegrenzen. Die Jugendmusik wird bereits zum dritten Mal mit 5 anderen Gesellschaften aus dem Seeland im Sommer ein einwöchiges Lager durchführen. Erstmals wird dabei das Abschlusskonzert des Lagers in der Mehrzweckhalle Port stattfinden.


Seitenanfang    Zurück zur Presseübersicht